• aktuelles-news

Arztbewertung

Seit einiger Zeit treten im Internet immer mehr sogenannte Arztbewertungsportale in Erscheinung (z.B. jameda.de, weisse-liste.de). Da die dort geäußerten Meinungen sehr subjektiv sind, bleibt es für den einzelnen Patienten trotz aller Erfahrungsberichte schwierig, individuell den für ihn richtigen Arzt zu finden. Aber natürlich wird das Internet als „Berater“ immer wichtiger.

Weiterlesen...

Grippeimpfung

Ab sofort wieder an Grippeimpfung denken! Der Grippeimpfstoff für die Saison 2018/19 ist in unserer Praxis vorrätig. 

Falls Sie sich impfen lassen möchten, können Sie ab sofort einen Impftermin vereinbaren. Am besten bringen Sie Ihren Impfpass mit. Dann prüfen wir, ob eventuell eine gleichzeitige Pneumokokken-Impfung für Sie sinnvoll ist.

Da in Deutschland mit einer Grippewelle meist nicht vor Januar/Februar zu rechnen ist, können Sie sich in jedem Fall rechtzeitig impfen lassen.

Über die Impfempfehlungen der STIKO (auch zu Grippe und Pneumokokken) können Sie sich in unserer Rubrik "Impfen" noch genauer informieren. 

Willkommen im Team

Wir freuen uns, dass Katharina Menth seit 01.09.2018 als Auszubildende zur Medizinischen Fachangestellten unser Team ergänzt.

Wir alle wünschen ihr einen guten Start und stets Freude und Erfolg beim Erlernen dieses schönen Berufes.

Lichttherapie - Wenn die Sonne scheint, fühlt man sich besser

Während der dunklen Jahreszeit, wenn die Tage kürzer werden, verspüren viele Menschen eine Verschlechterung ihrer Stimmungslage. Sie fühlen sich müde, erschöpft, energielos, antriebslos, unmotiviert, unkonzentriert, betrübt, reizbar. Das Schlafbedürfniss steigt, aber trotz ausreichender Schlafdauer fühlt man sich unausgeruht. Der Appetit auf Süßes und Kohlenhydrate steigt und damit oft auch das Gewicht. Die Schmerzempfindlichkeit erhöht sich, so dass Kopf- und Rückenschmerzen zunehmen. Rückzugstendenzen in die eigenen "vier Wände" durch nachlassendes Interesse an sozialen Kontakten, Libidoverlust und eine generelle Interesselosigkeit können hinzu treten. Man spricht von "Wintermüdigkeit", "Wintertief" oder "Winterblues". Bei stärkerer Ausprägung stellt man die Diagnose "Saisonale Depression" oder auch "Herbst-Winter-Depression".

Das Problem entsteht dadurch, dass uns im Winter durch Mangel an Tageshelligkeit klare Anhaltspunkte für Tag und Nacht fehlen und es zu einer Verstellung der biologischen Rhythmik (innere Uhr) kommt. Unser Gehirn produziert unter dem Einfluss verlängerter Dunkelphasen (hierzu zählt auch normale Zimmerbeleuchtung) vermehrt Melatonin (nächtlicher Schlafbotenstoff) und weniger Serotonin und Noradrenalin (aktivierende Botenstoffe). Der Körper geht sozusagen in eine Art "Energiesparmodus" über.

Dagegen kann Lichttherapie helfen, indem sie das Gleichgewicht der biologischen inneren Uhr des Körpers auf eine sichere und natürliche Weise wieder herstellt. Sie gilt heute als ein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren zur Behandlung verschiedener Krankheiten, die mit Lichtmangel oder einer verstellten inneren Uhr zu tun haben.

So kann Lichttherapie beispielsweise bei Chronischer Erschöpfung, bei Schlafproblemen mit gestörtem Schlaf-Wach-Rhythmus, bei Problemen durch Schichtarbeit und Nachtdienste und beim sog. "Jetlag" eine sinnvolle Behandlungsoption sein. Verbesserungen unter Lichttherapie werden auch für das sog. Prämenstruelle Syndrom und bei Beschwerden in Zusammenhang mit den Wechseljahren beschrieben.

Eine effektive Lichttherapie sollte aus mindestens 10 Sitzungen zu je 30 Minuten bei einer Beleuchtungsstärke von 10 000 Lux bestehen. Der UV-Anteil des Lichtes muss wegen möglicher Risiken für Haut und Augen herausgefiltert sein.

Sie können eine solche Lichttherapie als Individuelle Gesundheitsleistung bei uns durchführen. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an.

Im wohlverdienten Ruhestand

Seit 01.07.2018 sind beide "Senioren" in den endgültigen und wohlverdienten Ruhestand eingetreten. Dr. Peter Lohs, der die Praxis 1987 gründete, und Frau Dr. Heide Lohs haben die Praxis über viele Jahre geprägt und den Grundstein für das gelegt, wofür die Hausarztpraxis Lohs stets stand und heute steht: Kompetenz in Primärversorgung. Beide haben sich mit Hingabe um ihre Patientinnen und Patienten gekümmert, in einer Weise, die heute so kaum noch zu leisten ist. Viele Patienten vermissen daher auch ihren "alten Doktor" oder ihre "Frau Doktor". Neben dem medizinischen haben sie aber auch den technischen Fortschritt nie aus dem Auge verloren. So arbeitete die Praxis bereits mit einem EDV-basierten Praxisverwaltungssystem als andere sich noch Jahre später in Karteikarten und mit Schreibmaschine zurechtfinden mussten.
Ausgehend von dieser Basis gehören wir heute sicher zu einer der fortschrittlichsten Hausarztpraxen. Das wollen wir trotz der sich immer schneller ändernden Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen auch in Zukunft bleiben. Daran arbeiten wir täglich.

Ich habe viel von Euch lernen können: als Arzt, als Unternehmer, als Mensch, aus Euren und aus eigenen Erfolgen, aus Euren und aus eigenen Fehlern. Manches habe ich übenommen, manches habe ich anders gemacht. Ich schätze mich glücklich und empfinde große Dankbarkeit. Ich wünsche Euch einen noch lange gesund währenden Ruhestand!
Hendrik

Focus-Gesundheit-Empfehlung

Bereits zum zweiten Mal in Folge wird Dr. med. Hendrik Lohs von Focus-Gesundheit als Arzt in der Region empfohlen. Wir freuen uns über diese Anerkennung und bedanken uns für das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin

Im Mai 2013 wurde im Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim ein Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin unter Beteiligung der Kliniken des Landkreises und einiger zur Weiterbildung befugter hausärztlicher Praxen gegründet. Ziel dieses Konzeptes ist es, junge Mediziner durch eine attraktiv und abwechslungsreich gestaltete, gut organisierte und zusammenhängend durchführbare Weiterbildung zum Allgemeinarzt in die Region zu holen und für eine hausärztliche Tätigkeit auf Dauer hier zu begeistern.
Die Weiterbildung umfasst insgesamt fünf Jahre und ist in stationäre und ambulante Abschnitte unterteilt.
Unsere Praxis ist von Anfang an Mitglied in diesem Weiterbildungsverbund und bietet für den ambulanten hausärztlichen Abschnitt die volle Weiterbildung von 24 Monaten. 

Sportförderung

Unsere Praxis unterstützt die Fußballer des 1. FV Uffenheim mit Trikots für die F- und E-Jugendmannschaften.
Wir wünschen den Junioren viel Freude bei ihrem Sport und natürlich jede Menge Siege!

Wir machen Urlaub

Auch während urlaubs- oder fortbildungsbedingter Abwesenheit eines Arztes ist unsere Praxis durchgehend geöffnet. Wir vertreten uns wechselseitig. Allerdings kann es zu etwas verlängerten Wartezeiten kommen, insbesondere wenn zeitgleich andere Uffenheimer Kollegen geschlossen haben. Wir informieren Sie jeweils aktuell bei Ihrer Terminanfrage.